Los investigadores exponen las fallas en las carteras de Bitcoin que podrían ser explotadas para el doble gasto

Una forma estándar de realizar transacciones en Bitcoin podría ser vulnerable a la doble contabilidad, según una nueva investigación. Los detectives de Blockchain en ZenGo, una puesta en marcha de carteras, han encontrado una vulnerabilidad que afectaba al menos a tres grandes carteras criptográficas – Ledger Live, Edge and Breadwallet (BRD) – y potencialmente a más.

El error, que la empresa de Tel Aviv llama BigSpender, permite a un hacker gastar dos veces los fondos de un usuario y posiblemente evitar que vuelva a usar su cartera. Funciona explotando un fallo en la función de sustitución por tarifa (RBF) de Bitcoin, un mecanismo de seguridad que permite a los usuarios intercambiar una transacción no confirmada por otra con una tarifa más alta.

„[BigSpender] puede conducir a pérdidas financieras sustanciales y en algunos casos a hacer la cartera de la víctima totalmente inutilizable sin que la víctima pueda protegerse“, dijo el CEO de ZenGo, Ouriel Ohayon, en un correo electrónico. „Así que esto puede ser visto como un ataque de alta gravedad“.

Al igual que otras vulnerabilidades encontradas en el código base de Bitcoin, como las transacciones bloqueadas en el tiempo, la función RBF se ha convertido en una forma estándar para que los usuarios envíen valor de ida y vuelta. Fue lanzada y aceptada por la comunidad de desarrolladores como una forma para que los Bitcoiners sortearan los lentos tiempos de confirmación pagando más en honorarios.

Raphael Auer – El trilema de la seguridad y el futuro de Bitcoin

Desde el principio, se temía que la función RBF no estuviera bien soportada por las carteras de Bitcoin, a pesar de estar integrada en la capa de protocolo de Bitcoin, dijo el investigador seudónimo de Bitcoin 0xB10C. „ZenGo muestra que un usuario puede ser engañado para que piense que está recibiendo Bitcoin cuando no es así. Creo que esto es novedoso. Al menos no he oído hablar de ello antes“, dijo.

La firma probó nueve carteras diferentes, incluyendo Ledger Live, Trust wallet, Exodus, Edge, Bread, Coinbase, Blockstream Green, Blockchain y Atomic Wallet. De las probadas, se encontró que tres eran vulnerables a la explotación teórica.

„No hemos probado todas las carteras pero podría ser que si tres de las más grandes están implicadas, también lo estén otras más“, dijo Ohayon. ZenGo alertó a las empresas sobre sus hallazgos, y les dio 90 días para reparar la vulnerabilidad.

Ledger y BRD han liberado cambios en el código para prevenir que el ataque ocurra, y pagaron grandes recompensas no reveladas a ZenGo, mientras que Edge se encuentra actualmente en un „refactoramiento significativo“ que abordará el tema, dijo el CEO de Edge, Paul Puey, en un correo electrónico.

El hacking aprovecha una conocida vulnerabilidad en la forma en que ciertas carteras tratan las transacciones RBF de Bitcoin, dijo Peter Todd, desarrollador de Bitcoin y arquitecto de RBF.

Cómo funciona: Los atacantes envían fondos a sus víctimas, y establecen tarifas lo suficientemente bajas como para casi garantizar que la transacción no recibirá una confirmación. Mientras la transacción está pendiente, el atacante la cancela. En el caso de las carteras vulnerables, esta transacción pendiente se reflejará en un aumento del saldo de la cuenta del usuario y, por lo tanto, es posible que lleve a algunas víctimas a creer erróneamente que la transacción se ha realizado, a pesar de haber sido cancelada.

Esta discrepancia entre el saldo declarado y el saldo real de una víctima podría ser explotada por agentes malintencionados que engañan a las personas para que proporcionen bienes o servicios sin pagar por ellos, salvo la mínima cantidad que se gasta. En este sentido, el fallo está en el diseño de la UX y la UI de la cartera.

¿Doble problema?

Si un hacker puede engañar a una persona para que crea que ha recibido el pago, mientras que simultáneamente mantiene el control de la moneda de bits, se trata de un doble gasto, según los investigadores de ZenGo.

„Tienes que decidir cuál es la definición de un doble gasto. La mayoría de las personas que no son trolls dirían que un doble gasto es cuando tienes una transacción confirmada que de alguna manera se invalida y se gasta con una transacción confirmada diferente“, dijo Jameson Lopp, CTO de la startup de custodia Casa, negando las afirmaciones de los investigadores.

Este ataque, por su naturaleza, se aprovecha de la forma en que las carteras muestran las transacciones no confirmadas. En este sentido, el ataque – aunque fraudulento – no está rompiendo la forma en que funciona el código de Bitcoin.

„El objetivo de la cadena de bloqueo es prevenir el problema del doble gasto“, dijo Lopp. „Se remonta al libro blanco original de Satoshi, que dice que la solución al doble gasto es tener un libro de contabilidad distribuido que mucha gente esté comprobando“.

„La única cosa en la que puedes confiar es en las transacciones que han sido minadas“

Una regla general cuando se realiza una transacción con Bitcoin es no confiar nunca en una transacción con menos de seis confirmaciones, dijo 0xB10C. Este fue un punto repetido por varios desarrolladores, incluyendo Todd, Lopp y el CTO de BRD Samuel Sutch. Si esta explotación se lleva a cabo, al menos parte de la responsabilidad recae en la víctima.

„La única cosa en la que puedes confiar es en las transacciones que han sido minadas“, dijo Todd.

En este sentido, Sutch llamó a BigSpender un „bicho menor“ y „un tipo de artificio“, pero también algo que vale la pena arreglar y pagar una recompensa por el bicho. BRD recientemente pasó 5 millones de usuarios, dijo Sutch.

Le prix du Bitcoin varie dans la plage de répartition de 8700 $ à 9350 $

Le roi de la crypto-monnaie Bitcoin BTC semble se stabiliser après que le prix du Bitcoin Profit se soit déplacé dans une fourchette allant de 8700 $ à 9350 $. Bill Charison, l’analyste de la cryptographie, pensait que la ligne de prix tomberait à 8925 $.

Le bitcoin s’échangeait à 9114,55 $ US au moment de la rédaction du présent document. Alors que le creux de la journée a été observé près de 9060 $ point. Au cours des dernières 24 heures, le prix BTC a réussi à rester au-dessus de la barre des 9000 $.

Le prix du Bitcoin tombera-t-il à 8925 $ ensuite?

Bill Charison est un analyste de TradingView qui s’attendait à ce que le prix du BTC baisse à la prochaine tendance. L’analyste a expliqué que la crypto-monnaie avait dépassé la résistance de 9175 $; cependant, le nouveau test de ce niveau de résistance a échoué et le prix a chuté vers la barre des 9100 $ le 30 juin.

Selon l’idée, la ligne de prix était censée tomber vers la barre des 9065 $ en raison d’un canal descendant, similaire à celui qui a été formé le 28 juin qui a conduit le prix à la barre des 9050 $.

L’analyste s’attendait également à ce que le prix baisse davantage vers la résistance de 8925 $ après que le prix de la BTC n’a pas dépassé la résistance de 9175 $.

Au moment d’écrire ces lignes, la crypto-monnaie semble s’échanger juste en dessous de la résistance de 9175 $ sans retour vers la barre des 9000 $ ou en dessous.

Qu’attendre du mouvement des prix de Bitcoin?

Kinnari Parajapati, un autre analyste de TradingView, suggère que la paire BTCUSD formera un modèle de courbe suivant sur le canal horaire.

L’analyste a qualifié la fourchette de 8700 $ à 9350 $ de fourchette de répartition et a suggéré que le prix évolue selon une courbe dans ladite fourchette de négociation.

Si le prix dépasse la barre des 9350 $, la cassure devrait être explosive, tandis que la cassure près de 8700 $ est également importante si le prix du BTC tombe en dessous de la fourchette. Cependant, les chances de rupture du prix du BTC sont plus faibles selon l’analyste de la cryptographie.

Tethers Stablecoin führt Liquidität auf der Flash Loans Platform Aave an

Obwohl die Aktivitäten im DeFi-Bereich seit dem Erreichen von 1 Milliarde US-Dollar im März zurückgegangen sind, sieht die Flash-Kreditplattform Aave weiterhin neue Benutzer. Der Erfolg von Aave hat auch viel mit der Aufnahme von Tether (USDt) zu tun , der liquidesten Stallmünze auf dem Markt.

Hohe Renditen bei Tether

Seit seiner Gründung Anfang dieses Jahres hat sich Aave als eines der vielversprechendsten neuen DeFi-Projekte etabliert. Das bemerkenswerteste Merkmal ist das sogenannte „Flash-Darlehen“. Mit diesen Tools können Benutzer Kredite hier online aufnehmen, ohne dass Sicherheiten erforderlich sind, und nur dann, wenn der Kredit innerhalb derselben Transaktion erfüllt werden kann. Obwohl die Innovation in einer ausgebeuteten Hand voll von Angriffen , ist Flash – Darlehen einzigartig für den Krypto – Raum.

Das Interesse an der Plattform hat jedoch weiter zugenommen. Seit dem Absturz im März, als Bitcoin um mehr als 40% fiel und viele Maker-Benutzer liquidierte , ist Aave erfolgreich. Zum Zeitpunkt der Drucklegung hat Aave mehr als 56 Millionen US-Dollar im Protokoll festgehalten.

Dieser Erfolg ist auch sein zugeschrieben der Integration von Top-stablecoins wie USDT, BUSD, TUSD und Circle USDC. Von diesen vier Unternehmen führt Tether das Unternehmen jedoch mit einer Liquidität von 7,2 Mio. USD an.

Dieses Interesse ist wahrscheinlich auf die wettbewerbsfähigen Renditen zurückzuführen, die Benutzer für die Ausleihe ihrer digitalen Assets bei Aave genießen.

Bitcoin bei Immediate Edge

Das Wachstum von Aave in USD ist gesichert

Der CEO des Projekts, Stani Kulechov, sagte:

„Keine andere stabile Münze ist auf dem Markt für DeFi-Kredite so schnell gewachsen wie USDt. Seit dem Start von USDt bei Aave erhalten unsere Einleger mit USDt die höchste Durchschnittsrendite für Stallmünzen. “

Nach Angaben von Aave haben Benutzer in den letzten 30 Tagen durchschnittlich 6,26% verdient. Kritisch ist, dass das eingesperrte Kabel auch nicht verwahrt wird. Es gibt keine Gatekeeper oder Dritte, die die Token der Benutzer verwalten.

Bei der Untersuchung des breiteren DeFi-Bereichs findet der in Ethereum ansässige USDt viele Anwender, die nach einer flüssigen und zuverlässigen stabilen Münze suchen.

Berichte haben sogar gezeigt, dass Stablecoins wie Tether über eine größere Liquidität bei Ethereum verfügen als selbst das native Asset des Netzwerks, die ETH.

Bitcoin kämpft unter $6.900 – Kleinanleger kauften den Dip

Bitcoin kämpft unter $6.900 – Kleinanleger kauften den Dip

Der Kryptomarkt sieht heute ziemlich blutig aus, und fast alle digitalen Vermögenswerte werden in den roten Zahlen gehandelt. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels handelt Bitcoin bei Immediate Edge ebenfalls in den roten Zahlen, und die wichtigste Münze da draußen wird mit 6.883,82 $ gehandelt.

 Bitcoin bei Immediate Edge

Das jüngste Verhalten von Privatanlegern und institutionellen Händlern

Es wurde enthüllt, dass Analysten des Krypto-Intelligence-Unternehmens Coin Metrics sagten, dass sie seit dem Ausverkauf am 12. März alle möglichen Verhaltensweisen von Privatanlegern und institutionellen Händlern beobachtet haben.

Nach dem Einbruch des Krypto-Marktes berichtete das Blockchain-Analytikunternehmen, dass eine bedeutende Anzahl von Privatanlegern offenbar auf den Wagen der BTC aufgesprungen sei, um den Dip zu kaufen.

„Die Zahl der Adressen, die relativ kleine Mengen BTC besitzen, ist seit dem Absturz vom 12. März gestiegen… Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Akzeptanz zunimmt, da neue Benutzer anfangen, relativ kleine Mengen BTC zu erwerben“, heißt es in den offiziellen Notizen.

Aus denselben Notizen geht hervor, dass institutionelle Händler ihre Positionen im gleichen Zeitraum verkauft haben.

Schauen Sie sich die untenstehende Grafik von CoinMetrics an, um mehr zu erfahren, und wir empfehlen Ihnen auch, einen Blick auf deren Analyse zu werfen.

Optimistische Bitcoin-Prognosen vor der Halbierung

Trotz der massiven Marktvolatilität gibt es allerlei optimistische Vorhersagen über den Preis von Bitcoin, und die meisten von ihnen erwähnen denselben Preisauslöser: die bevorstehende Halbierung, die für den nächsten Monat, im Mai, geplant ist.

Das Ereignis wird die Hälfte der BTC-Belohnung, die Bergleute für die Verarbeitung von Transaktionen verdienen können, halbieren.

Die Auswirkungen, die der Halbierungsprozess auf Bitcoin und Krypto haben wird, wurde monatelang von Kryptoanalysten debattiert, und es gab optimistische, aber auch einige düstere Vorhersagen dazu.

Auf der anderen Seite sagen mehr Analysten, dass während dieser globalen Krise, die durch die Coronavirus-Pandemie ausgelöst wird, Bitcoin und die digitalen Assets ihre wahren Vorteile zeigen werden.

Bitcoin stürzt mitten in einer globalen Pandemie weiter ab.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels handelt der Preis der führenden Kryptowährung knapp über der 6.000-Dollar-Marke. Zuvor war der Preis auf über 6.800 Dollar gestiegen, bevor er heute auf über 6.000 Dollar zurückging. Der Rückgang des Preises der führenden Kryptowährung fiel mit dem Absturz der globalen Finanzmärkte zusammen.

Bitcoin funktioniert wie ein kollektives Buchführungssystem. Es handelt sich um eine Art weltweites Rechnungsbuch, in welchem jede Transaktion vermerkt wird, inwiefern jede virtuelle Münze verbleibt. Die virtuelle Währung existiert zwar nur im Computer, jedoch sorgt das System für die Begrenzung der gesamten Münzenanzahl und keiner kann diese fälschen oder zweimal ausgeben. Auf diese Weise wird das Nutzerkollektiv durch einzelne, feindliche Individuen geschützt.

Bitcoin wird wahrscheinlich kurzfristig unter 5.000 $ fallen.

Bitcoin Evolution über EthereumDer Preis von Bitcoin Trader wird wahrscheinlich kurzfristig unter 5.000 $ fallen, da die Finanzmärkte weltweit weiter abstürzen. Bitcoin erlebte letzte Woche einen der schlimmsten Tage in sieben Jahren, als der Preis unter 4.000 $ fiel. Die kurzfristige Vorhersage für Bitcoin ist recht bärisch.

Die Coronavirus-Pandemie dämpft weiterhin die Weltwirtschaft.

Trotz der Ankündigung mehrerer Konjunkturpakete zur Wiederbelebung der Wirtschaft befinden sich die meisten globalen Finanzmärkte noch immer in den roten Zahlen. Auch Bitcoin ist gegen die globale Pandemie nicht immun, da sie weiter abstürzt. Die USA kündigten Konjunkturpakete in Höhe von über 1,2 Billionen Dollar zur Wiederbelebung der Finanzmärkte an. Die führende Krypto-Währung ist immer noch in Gefahr, da die kurzfristige Vorhersage recht pessimistisch ist. Auch andere große Kryptowährungen erlebten in der letzten Woche deutliche Kursrückgänge.

Bitcoin Evolution zeigt einen stetigen Rückgang der aktiven DApps

Ethereum, EOS, Tron verzeichneten 2019 einen stetigen Rückgang der aktiven DApps

Die Blockkette von Ethereum ist in der Industrie für die Förderung und Erstellung von dezentralen Anwendungen oder dApps beliebt. EOS und Tron sind ebenfalls für die Entwicklung von DApps verantwortlich, und in den letzten Jahren haben diese dezentralen Anwendungen laut Bitcoin Future ein milliardenschweres Ökosystem für sich geschaffen. Obwohl bereits früher berichtet wurde, dass 2019 ein lukratives Jahr für die DApps-Plattform von Ethereum, EOS und Tron war, könnten die Zeichen für die Zukunft grau werden.

Bitcoin Evolution über Ethereum

Einem kürzlich erschienenen Bericht zufolge sind im Dezember 2019 die Nutzer und das Volumen in der gesamten Kette der intelligenten Verträge von ETH, EOS und TRON drastisch zurückgegangen.

Einzeln wurden die Ethereum-Blöcke immer wieder gefüllt, was zu einer großen Überlastung des Netzes führte. Aufgrund der zunehmenden Überlastung kam es zu Verzögerungen bei den Transaktionen, ein Problem, das im letzten Jahr von einem Redakteur angesprochen worden war.

Andere Blockketten erlitten ein ähnliches Schicksal, da die aktiven Nutzer pro DApp in EOS weiter abstürzten. Die Auswirkungen wurden innerhalb der Entwickler-Community beobachtet, und die Zahl der neuen DApps, die 2019 monatlich bereitgestellt wurden, ging periodisch zurück. Die monatlichen aktiven Entwickler folgten dem Beispiel und verzeichneten ebenfalls einen Rückgang.

Wie kann man alles betrachten?

Betrachtet man jede Kette einzeln, so lässt sich feststellen, dass EOS im Laufe des Jahres 2019 die uneinheitlichste Anzahl aktiver DApps verzeichnete, während Ethereum und TRON ein bestimmtes Niveau im Ökosystem aufrechterhalten konnten.

Der Rückgang des Prozentsatzes der aktiven DApps auf jeder Kette war jedoch unbestreitbar, da jede Plattform, insbesondere Tron und EOS, einen Einbruch von rund 60 Prozent verzeichnete.

Die Aufregung um die DApps ist im Moment sehr laut, aber die oben genannten Daten lassen vermuten, dass ein Sättigungspunkt seine Entwicklung für eine Weile überschatten könnte. Obwohl die Ethereum DeFi-Apps in einem Medium für die Aufnahme von Finanzkrediten einen erheblichen Rückhalt finden, scheint ein konstruktiver Fall für DApps auf der Basis von Tron und EOS im Moment düster zu sein.